Wintersportwochen 2019

Die beiden Wintersportwochen waren wieder das Highlight des Schuljahres für die drei siebten und die drei achten Klassen des Platen-Gymnasiums. Insgesamt 153 Schülerinnen und Schüler (77 Siebtklässler und 76 Achtklässler) verbrachten mit ihren Lehrkräften vom 13. bis zum 25. Januar 2019 jeweils 6 Tage in Wagrain  im Salzburger Land. Unser Quartier, der Markushof auf dem „Kirchboden“ Wagrains, ist ein solide geführtes Jugendgästehaus mit Sporthalle und liegt in unmittelbarer Nähe zum "Egglift", Das zur Verfügung stehende Angebot „All inclusive“ beinhaltet drei üppige Mahlzeiten pro Tag sowie rund um die Uhr Getränke aus der Saftbar und frisches Obst.
Bei der Wahl der verschiedenen Wintersportarten entschieden sich auch in diesem Schuljahr die Schüler mehrheitlich für Ski alpin. In beiden Wochen gab es eine gemischte Alternativgruppe, deren Tagesprogramm aus Skilanglauf, Wandern, Eislaufen, Eisstockschießen, Rodeln, „Snowtubing“ an der Edelweißalm sowie Ausflügen in die nähere Umgebung bestand. In den 7. Klassen kam zusätzlich eine kleine Snowboardgruppe zustande. Deren Mitglieder erfuhren wieder, um wieviel anspruchsvoller bezüglich Kondition und Koordination das Erlernen des Snowboardens gegenüber dem Skifahren ist.
Heuer wurde Wagrain seinem Ruf als „Schneeloch“ wieder einmal mehr als gerecht. Schon vor der ersten Wintersportwoche gab es in ganz Österreich und Südbayern extrem viel Neuschnee. Wagrain und auch der Markushof waren allerdings immer gut zu erreichen. Die teilweise erfolgten Pistensperrungen konnten im Laufe der ersten Wintersportwoche aufgehoben werden. Dann ließ sich auch die Sonne blicken und bescherte den Siebtklässlern einen Blick auf die tief verschneite traumhafte Winterlandschaft. Die in der zweiten Woche angereisten Achtklässler hatten das Glück, gleich von Anfang an die besten Wintersportbedingungen zu erleben.
In bewährter Weise wurde der Verleih der Wintersportgeräte von der Firma Sport Kempe aus Fürth abgewickelt. Die Anprobe erfolgte bereits im Dezember 2018 im Sportunterricht, die Ausrüstung wurde direkt in Wagrain ausgegeben. Alle Wintersportler waren damit zu günstigen Bedingungen bestens ausgestattet. Ausgeliehen werden konnten neben Schuhen, Skiern und Stöcken auch Schneeanzüge, Helme, Skibrillen, Protektoren und anderes Zubehör.
An den Abenden gab es ein vielfältiges Programm. Im Gemeinschaftsraum waren immer verschiedene Spielrunden im Gang. „Werwolf“, „66“ und „Schafkopf“ zählten heuer zu den Favoriten. Beim über mehrere Tage laufenden Jokerspiel ging es darum, einem bestimmten anderen Mitspieler seinen Joker abzujagen. Auch die hauseigene Disco wurde wieder von den Platensern genutzt. Einige Schüler hatten immer noch nicht genug vom Wintersport und wählten abends Rodeln, Eislaufen und Nachtwanderungen aus dem Angebot aus. Die Tischtennisplatten und die Sporthalle waren ständig besetzt.
Zu den Höhepunkten der Woche zählte natürlich der „Bunte Abend“ mit einem Spitzenprogramm unter souveräner Moderation. Alle Zimmergruppen boten großartige Beiträge. Die Siegerehrungen, allen voran die spannende Prämierung der schönsten Schülerzimmer und die Ehrung der Sieger vom Jokerspiel, aber auch der Dank an die Begleitlehrkräfte wurden von den Zuschauern aufmerksam verfolgt und mit viel Applaus bedacht. Eine mit Ton unterlegte Bilder- und Videoshow von der Wintersportwoche bildete einen wunderbaren Schlussakkord für diesen gelungenen Abend.
Unser Dank gilt dem Elternbeirat, der finanzielle Engpässe einiger Familien durch eine großzügige Unterstützung ausgleichen konnte. Außerdem erfolgte für manche Schüler die Zahlung sämtlicher Kosten aus dem sogenannten „Bildungspaket der Bundesregierung“ durch die Bundesagentur für Arbeit, sodass niemand aus finanziellen Gründen zuhause bleiben musste.
Für die 8. Klassen ist das Thema Wintersportwoche nach diesem Schuljahr beendet. Die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen dagegen freuen sich jetzt schon riesig auf die Wintersportwoche 2020, wenn sie ihr geliebtes Wagrain wiedersehen werden.

Nach oben
Shortlink