Vororchester

Wie der Name schon sagt, ist das Vororchester (Leitung: Stephan Goldhahn) ab der 5. Klasse als Vorstufe für die Instrumentalensembles Orchester und Big Band gedacht. Hier treffen sich Schülerinnen und Schüler aus den verschiedensten Jahrgangsstufen, die erst vor kurzem begonnen haben, ein Instrument zu erlernen, aber dennoch schon mit anderen musizieren wollen. Neben den traditionellen Streichinstrumenten Violine, Viola, Violoncello können hier auch Querflöte, Klarinette, Gitarre, Saxophon, Trompete, Posaune, Waldhorn, Baritonhorn, Piano, Schlagzeug, etc. mitwirken. Alle Instrumente sind willkommen! Die Instrumentalstimmen werden individuell auf die einzelnen Schülerinnen und Schüler zugeschnitten, so dass jeder optimal gefördert aber auch gefordert wird, was sich zumeist in einer beschleunigten Entwicklung auf dem eigenen Instrument bemerkbar macht. Das gemeinschaftliche Erleben und Musizieren stehen im Vordergrund; hier werden grundsätzliche Fertigkeiten des menschlichen Miteinanders trainiert, „soft skills“, die auch im weiteren Leben hilfreich sind: Zuhören, Aufmerksamkeit, Achtsamkeit, Disziplin, etc. Um das Können auch öffentlich unter Beweis zu stellen, finden im Schuljahr traditionell das Weihnachtskonzert im Dezember und das Sommerkonzert im Juli statt, zu denen auch das Vororchester seinen musikalischen Beitrag leistet und dafür vom Publikum mit reichlich Applaus für die erbrachte Leistung belohnt wird. In den wöchentlich stattfindenden Proben wird das Programm für die beiden Konzerte erarbeitet; die Stücke stammen aus den unterschiedlichsten musikalischen Stilrichtungen und Epochen, um den Schülerinnen und Schülern einen möglichst breiten Zugang zur Musik zu ermöglichen. Die Musiker sind immer mit voller Begeisterung bei der Sache, und die Freude am gemeinsamen Musizieren ist unmittelbar zu spüren.

Bilder

Zum Seitenanfang | Zurück zu 
Shortlink