Rundlaufturnier im Tischtennis

Am Freitag, 05.04.19, hatten sich in der unteren Sporthalle 25 Schülerinnen und Schüler zum angekündigten 10. Rundlaufturnier am Platen-Gymnasium eingefunden. Erfreulich war diesmal die große Zahl an Schülern aus der 5. Jahrgangsstufe. In verschiedenen Runden, z.B. nur Jungen oder nur Mädchen, nur Wettkampfspieler oder nur Hobbyspieler usw., wurde um den Einzug ins Finale gekämpft. Dem Verlierer im Endspiel wurde ein Punkt gutgeschrieben und ein Sieg brachte immerhin drei Punkte. Sehenswert waren auch in diesem Jahr die großen Runden mit allen Teilnehmern am Riesenrundlauftisch, der aus vier Tischtennisplatten aufgebaut wurde. Aber auch bei den kleinen Runden gab es viel Spaß und großartige Ballwechsel. Natürlich gehört beim Rundlauf  nicht nur Können, sondern auch ein gehöriges Quäntchen Glück dazu, um nicht durch einen Kantenball oder Netzroller auszuscheiden.
Verdienter Sieger wurde heuer mit 12 Punkten Jan Garreis aus der Q11, der als Vorjahressieger seinen Titel erfolgreich verteidigen konnte. Mit 11 Punkten nur knapp dahinter sicherte sich Nick Stieber aus der 9 a den zweiten Platz. Rang 3 ging mit 8 Punkten an Luis Plösch aus der 6 b. Tobias Bayer (9 a) erspielte sich mit 7 Punkten Rang 4. Es folgten Tilo Söllner (5 a) mit 5 Punkten sowie Felix Kullig (9 b) und Isabella Asamer (7 b) jeweils mit 4 Punkten. Drei Punkte erspielten sich Verena Weber (8 c), Marvin Bork (9 c) und Logan Gomolka (5 a). Immerhin einen Punkt erkämpften sich Anna Lechler (8 c), Lukas Winkler (Q11), Samira Valiyeva (5 d) und Florian Herrmann (9 a).
Nicht nur die genannten Punktesammler, sondern alle (!) Teilnehmer konnten sich am Ende der gelungenen Veranstaltung über einen kleinen Sachpreis sowie eine süße Überraschung freuen. Es herrschte die einhellige Meinung, dass dieses Turnier im nächsten Schuljahr unbedingt wieder stattfinden muss. Applaus bekamen bei der Siegerehrung auch den beiden Turnierleiter Simone Herzog und Leo Schrotberger aus der Q 12, welche kurz vor den Abiturprüfungen ihren letzten Einsatz als „Mentoren Sport nach 1“ hatten.

Bilder

Nach oben
Shortlink