Tag der offenen Tür am 23. März

Besucher waren begeistert.

Unser Tag der offenen Tür am Platen-Gymnasium

Am 23. März 2019 veranstaltete unsere Schule von 10 bis 13 Uhr den diesjährigen Tag der offenen Tür. Schüler und Lehrer hatten dafür Stände aufgebaut und Choreographien einstudiert, damit die Gäste die vielfältigen Möglichkeiten an unserer Schule kennenlernen konnten. In der Pausenhalle gab es jede Menge allgemeine Informationen, bei Führungen durch das Haus konnte man Genaueres über die Schule erfahren und im sogenannten „Laboratorium C-Bau“ tauchte man in die Welt der Naturwissenschaften ein.

Los ging es für die meisten in der Pausenhalle. Die Eltern schauten sich die Infostände zu den Unterrichtsfächern an, während die Kinder begeistert Kuchen und Crêpes an den Verpflegungsständen der SMV aßen und etwas tranken. Zwischendurch zeigten die Mädchen der 7a einen Hip-Hop-Tanz, der alle mitriss.

In der Pausenhalle war auch der Treffpunkt für die Führungen. Diese starteten mit einem gut einstudierten Begrüßungslied des Unterstufenchores. Dann begaben sich die Eltern und die Kinder mit ihrem Führer in den Fachraum Geographie. Dort wurde erklärt, dass es am Platen keine Klassenzimmer gibt, sondern Fachräume, und welche Vorteile das bietet. Anschließend ging man vorbei am probenden Schulorchester Richtung Direktorat, wo unser Schulleiter Herr Heldmann jede einzelne Besuchergruppe begrüßte. Danach führte der Weg zu den Fachräumen für die Sprachen, die man am Platen lernen kann, und in die Schulbibliothek. Zum Schluss wurde die Gruppe von unserer Marching Band über den Schulhof in die Mensa begleitet, wo die Führungen endeten.

Eltern und Kinder konnten sich dann in aller Ruhe den C-Bau der Naturwissenschaften anschauen. Im ersten Stock gab es eine interessante Chemie-Show, die Kinder konnten aber auch selber mikroskopieren und kleine physikalische Experimente durchführen oder an einer der anderen zahlreichen Aktionen teilnehmen.

Der Tag der offenen Tür war ein großer Erfolg und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Viele Eltern meinten, dass ihnen die Veranstaltung heuer besonders gut gefallen hat. Ein Kind war jedoch ein wenig traurig und meinte, dass der nächste Tag der offenen Tür besser im Sommer veranstaltet werden sollte, weil man dann auch Eis verkaufen könnte.

Anna Maria Przybylski, 6a

Nach oben
Shortlink