Schulsanitäter

 

Deutschlandweit gibt es jährlich über 1 Millionen Schulunfälle. Und auch das Platen-Gymnasium bleibt davon leider nicht verschont. Während das Sekretariat kleinere Verletzungen selbst versorgt, übernehmen die Schulsanitäter den Rest.

Der Rest, das sind Kreislaufprobleme, Sportverletzungen, epileptische Anfällen und vieles mehr. Unfälle passieren im Schulalltag praktisch überall. Und während wir die Unfälle selbst nicht beeinflussen können, haben es sich die Schulsanitäter zum Ziel gesetzt solche Unfälle bestmöglich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu versorgen. Möglich wird dies durch Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe, die jederzeit über Funkgeräte alarmiert werden können und so auch während des Unterrichts erreichbar sind.

Zu den Aufgaben des Schulsanitätsdienstes gehört aber nicht nur die Bereitschaft während des Unterrichts, sondern auch zahlreiche schulische Veranstaltungen wie beispielsweise Sportfeste, Theateraufführungen und das alljährliche Schulfest. Denn auch hier wird sanitätsdienstliche Hilfe benötigt. Der Großteil der Einsätze findet jedoch während des Vormittags statt.

Im Vordergrund steht dabei der Spaß am Helfen, anderen zuzuhören, zu trösten und die medizinische Erstversorgung zu gewährleisten. Alles frei nach unserem Motto „Man muss nur etwas, und sei es noch so wenig, für diejenigen tun, die Hilfe brauchen. Etwas, das keinen Lohn bringt, sondern Freude, es tun zu dürfen.“ (Zitat: Albert Schweizer)

Bildergalerie

Nach oben
Shortlink