Verhalten bei begründetem COVID-19-Verdacht

Die Schulfamilie des Platengymnasiums setzt auf Prophylaxe: Sollte ein begründeter Verdacht auf eine Infektion mit COVID-19 bestehen, erleichtert dieser von uns in Zusammenarbeit mit dem Robert-Koch-Institut und dem Gesundheitsamt Ansbach entwickelte Meldebogen die bürokratische Abwicklung enorm und spart wertvolle Zeit und Ressourcen.

Der Fragebogen ist im begründeten Verdachtsfall digital auszufüllen und sowohl an das Gesundheitsamt Ansbach als auch an die Schule zu schicken (gesundheitsamt@landratsamt-ansbach.de > Frau Ksoll, Frau Löschel, platen-gymnasium@t-online.de, Herr Heldmann).

Der Fragebogen (S.1) ist so gut es geht auszufüllen, besonders die Angabe der Kontaktnummern und Adressen ist wichtig. Wenn Einzelheiten nicht bekannt sind (z.B. zu Verdachtsdiagnosen), bleiben die Felder leer.

Sollte der mobile Dienst (KVB) oder ein Arzt einen Abstrich anweisen, vermerken Sie bitte dringend auf Seite 2 die erforderlichen Einzelheiten zur Probe.

Eine weitere Angabe von Kontaktpersonen ist erst im Falle eines positiven Ergebnisses nötig.

 

Laut Robert-Koch-Institut ist ein Verdacht auf COVID-19 begründet, wenn bei Personen mindestens eine der folgenden Konstellationen vorliegt:

  • Personen mit akuten respiratorischen Symptomen jeder Schwere oder unspezifischen Allgemeinsymptomen UND Kontakt mit einem bestätigten Fall.
  • Personen mit akuten respiratorischen Symptomen jeder Schwere UND Aufenthalt in einem Risikogebiet.

Bei diesen Personen muss eine diagnostische Abklärung erfolgen, die vom Gesundheitsamt angewiesen wird. Dazu dient der digitale Meldebogen.

Die Verlautbarungen des Robert-Koch-Instituts finden Sie tagesaktuell unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Empfehlung_Meldung.html. Alles Wichtigste haben wir für Sie in Kürze ebenfalls zusammengestellt.

Bleiben Sie gesund!

Formulare und Informationsblätter

Nach oben
Shortlink