Mathematik

„Mach dir keine Sorgen wegen deiner Schwierigkeiten in der Mathematik. Ich kann dir versichern, dass meine noch größer sind.“ - Albert Einstein

Bereits Albert Einstein hatte offensichtlich Probleme mit der Mathematik. Damit war er wohl nicht der Einzige. Dabei ist die Mathematik nicht immer so schwer, wie es aussieht und im Alltag begleitet sie uns stets auf Schritt und Tritt, ohne dass wir uns dessen immer bewusst sind.
Ob es ums Wechselgeld im Brötchenladen, um die richtigen Mengenangaben in Kochrezepten oder die Nutzung des Handys und verschiedener Computerprogramme geht, immer ist die Mathematik im Spiel.

Eine hervorstechende Eigenschaft der Mathematik ist ihre Nützlichkeit in Bereichen wie Maschinen- und Straßenbau, Computeranwendungen und Betriebswirtschaft: So bildet ein Matheprofessor an einer Universität nicht nur Mathematiker aus, sondern auch Wirtschaftler und Ingenieure. Das nächste Mal, wenn man also über eine Brücke fährt, kann man beruhigt sein, denn man weiß, dass der Ingenieur, der diese Brücke geplant hat, fächerübergreifend ausgebildet und fit ist.

Da Mathematik auch in vielen anderen Fächern unverzichtbar ist, wie z.B. in Physik, Chemie, Wirtschaftslehre usw., erweist sie sich als herausragende Disziplin – vor allem auch wegen der speziellen Anwendungen in vielen Bereichen des täglichen Lebens.
Auch am Platen-Gymnasium hat die Mathematik traditionsgemäß einen hohen Stellenwert. Dies zeigt uns u. a. die erfolgreiche Teilnahme seiner Schüler an der "Fürther Mathematik-Olympiade (FüMO)", am Landeswettbewerb Mathematik sowie am Bundeswettbewerb Mathematik. Die Anzahl der Preisträger in beiden Wettbewerben ist insgesamt erfreulich. Auch das Abschneiden der Schule bei den bisherigen Mathematiktests für die 8. Klassen und 10. Klassen ist sehr beachtenswert.
Im Unterricht werden die verschiedenen Fachgebiete der Mathematik anschaulich und praxisnah gelehrt: Die Schüler erwerben Kenntnisse in Algebra, Geometrie, Infinitesimalrechnung und Analytischer Geometrie. Dadurch werden nicht nur Fachfähigkeiten angeeignet, sondern auch das logische und abstrakte Denken ausgebildet und gefördert.
Man sollte also sich von den anfangs scheinbaren Schwierigkeiten nicht abhalten lassen, sich auf eine nähere und intensivere Beschäftigung mit den verschiedenen Bereichen der Mathematik einzulassen. Wer weiß, wozu profunde Kenntnisse darin einmal gut sein können…vielleicht für eine neue, noch nie dagewesene Brückenbauart…? ;)
Das ist die Infobox
5 6 7 8 9 10 11 12

Nach oben
Shortlink