Deutsch

Sprechen, Lesen und Schreiben sind Schlüsselqualifikationen für unser Leben; der bewusste Umgang mit der deutschen Sprache ist die Grundlage für unsere Kommunikation, da ohne einen gemeinsamen Nenner, die Sprache, eine Verständigung unmöglich wäre. Lesekompetenz ist unverzichtbar für schulischen Erfolg und den Zugang zum Arbeitsmarkt, die aktive Teilnahme am gesellschaftlichen und kulturellen Leben und nicht zuletzt für die Meinungsbildung und den selbst bestimmten Umgang mit Medien. Im Deutschunterricht des Gymnasiums werden die dafür nötigen Kompetenzen erarbeitet, dazu gehört , die wesentlichen Regeln der deutschen Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik zu erlernen. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Erkennen und Verfassen verschiedener Textarten; von der Erlebniserzählung über den Tatsachenbericht und die textgestützte Erörterung bis hin zum Bewerbungsschreiben. Im Zuge der Leseförderung findet jedes Jahr ein Vorlesewettbewerb statt. Regelmäßig besuchen Autoren unsere Schule und veranstalten Lesungen ihrer Werke. Bei der Auswahl der Lektüren für den Unterricht werden sowohl die bekannten Klassiker, wie Goethe und Schiller, als auch zeitgenössische Literatur berücksichtigt. Da ein schriftliches Deutschabitur verpflichtend ist, kommt diesem Fach eine Bedeutung zu Gute, die keinesfalls zu unterschätzen ist.

 

Tim Dietrich

 

Das ist die Infobox
5 6 7 8 9 10 11 12

Bildergalerie

Nach oben
Shortlink