Mechatronik

Bayerische Gymnasien bieten schon länger schwachen Schülern Möglichkeiten der Förderung. Nun sollen mit den neuen Enrichmentkursen zusätzlich auch interessierte, leistungsfähige und begabte Schüler - neben den bewährten Wahlkursen - eine Möglichkeit zur Förderung bekommen. Schulübergreifend boten die drei Ansbacher Gymnasien im vergangenen Schuljahr hierzu den Schülern verschiedener Jahrgangsstufen Kurse an, darunter Rhetorik, Robotik, Psychologie, Geografie und einige mehr.
Fünf Schüler vom Platen (9. und 10. Klasse) und einer vom Carolinum (9. Klasse) besuchten den vom Platen veranstalteten Kurs "Mechatronik" (März bis Juli). Sie zerlegten mehrere ausgediente elektronische oder elektromechanische Alltagsgeräte. Nach Identifikation der enthaltenen Baugruppen wurden einige dieser sogar zum Experimentieren weiterverwendet:
So wurde die Fernbedienung eines DVD-Players kurzerhand zur Lichtschranke, die Motoren einer Webkamera bewegten den Zeiger einer Anzeige, das Drehrad einer PC-Maus wurde zum elektronischen Codeschloss.
Anschließend wurden drei der zerlegten Geräte in Explosivdarstellung auf Pappe geklebt und beschriftet. Diese Exponate sollen auch den Mitschülern nun einen ersten kleinen Einblick in eine Welt im Inneren von Alltagsgeräten erlauben, die sonst in geschlossenen Gehäusen verborgen bleibt. Und nächstes Schuljahr folgen hoffentlich noch weitere.
 

Nach oben
Shortlink